Abbuchungen

Freuen Sie sich schon darauf, eine Abbuchung anzumelden? Wenn Sie eine Abbuchungsanfrage an MGC Logic stellen, werden Ihre Geldmittel auf Ihr jeweiliges Konto überwiesen, sobald Sie alle Anforderungen erfüllen und sich an die Regeln halten. Es gibt mehrere Dinge, die die Abbuchungsrichtlinie bestimmen, die Sie kennen sollten.

Erforderliche Dokumente für den Abschluss einer Abbuchung

Sie müssen eine Adressbestätigung, eine Kopie Ihrer Kreditkarte und einen gültigen Fotoausweis übermitteln, besonders wenn Sie ein neuer Kunde sind. Eine kurze Beschreibung der Dokumente folgt:

  • Adressbestätigung: Sie können nicht behaupten, Einzahlungen getätigt zu haben, ohne diese zu beweisen. In diesem Fall müssen Sie eine Kreditkarte oder einen Kontoauszug oder auch eine Abrechnung (Strom, Gas) bereitstellen, die die vorgenommenen Transaktionen angeben. Beachten Sie aber, dass diese Auszüge nicht länger als sechs Monate zurückliegen dürfen.
  • Kreditkarte: Jede Karte, die Sie bei der Einzahlung verwenden, ist wesentlich für den Abbuchungsvorgang. Machen Sie Kopien der Vorder- und Rückseiten der verwendeten Karten. Stellen Sie sicher, dass die Kopien deutlich die letzten vier Ziffern der Karte anzeigen.
  • Fotoausweis: Akzeptierte Fotoausweise umfassen Führerscheine, Reisepässe und alle anderen offiziellen Staatsdokumente. Sie können eines davon auswählen, beachten Sie jedoch, dass das Dokument nicht abgelaufen sein darf. Abgelaufene Dokumente werden bei Abbuchungen niemals akzeptiert.

Der Abbuchungsvorgang

Wenn Sie alle zuvor erwähnten Dokumente übermittelt haben, beginnt der Abbuchungsvorgang.

Zuerst werden Sie gebeten ein Kundendatenformular auszufüllen. Geben Sie nur wahre und relevante Informationen in den erforderlichen Feldern an.

Danach, je nach gewünschter Abbuchungsart, müssen Sie die Bankdaten oder Kreditkartendaten angeben. Sie könnten die Kreditkarte bevorzugen, da diese Art nur wenig Aufwand erfordert. Mit dieser müssen Sie lediglich Ihren Namen und die letzten vier Ziffern Ihrer Kreditkarte angeben. Andererseits erfordert eine Abbuchung per Banküberweisung die Angabe Ihres Namens wie auf Ihrem Kontoauszug angegeben, Details zu Ihrer Bank wie Name und Adresse, den BIC oder SWIFT Code Ihrer Bank und schließlich Ihre Kontonummer – Wenn Sie eine internationale Überweisung vornehmen, geben Sie Ihre IBAN Nummer und nicht Ihre Kontonummer an.
Zuletzt unterzeichnen Sie das Abbuchungsformular und übermitteln es. Geduld ist hier gefragt, da die Bestätigung der Abbuchung nicht unmittelbar erfolgt. Ihr Serviceanbieter muss zuerst das Formular überprüfen und dies kann drei bis fünf Geschäftstage in Anspruch nehmen. Bei Bestätigung erscheinen Ihre Geldmittel automatisch auf Ihrem Konto.
Fazit: Wenn Sie eine Abbuchung angefordert haben, dürfen Sie Ihr Konto nicht aufheben bevor die Abbuchung bestätigt wurde. Ob Sie einzahlen oder abbuchen möchten, es ist immer besser auf die Bestätigung zu warten. Dies liegt daran, dass die Abbuchung automatisch abgebrochen wird, falls Ihr Kontostand aus einem Grund unter den fällt, den Sie zuerst bei Übermittlung der Abbuchung angegeben haben. Die meisten Anbieter haben kein Problem damit, wenn der Kontostand steigt, aber wie bereits erwähnt sollen Sie den Kontostand für eine Weile nicht verändern, während Sie auf die Bestätigung warten.