Technische Analyse

Die technische Analyse ist der Vorgang der Erkennung von Trends, sodass fundierte Vorhersagen über zukünftige Kursänderungen des Finanzwerts getroffen werden können. Die technische Analyse ist bei jeder Handelsaktivität, die Sie durchführen möchten, hilfreich und nützlich. Sie ist sogar noch hilfreicher beim Handel mit Kryptowährungen, da diese sehr volatil sind.

Diese Analyse gibt Ihnen einen Einblick in die verhaltenstypischen Änderungen eines bestimmten Anlagewerts am Markt zu einem bestimmten Zeitpunkt. Sie ermöglicht Ihnen Entscheidungen auf verlässlichen mathematischen Erkenntnissen zu treffen. Durch diese Analyse können Trader zukünftige Marktvorhersagen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit richtig antizipieren. Bevor Sie Ihre Trading-Reise mit MGC Logic beginnen, ist es unerlässlich, dass Sie die technische Analyse durch und durch beherrschen.

Technocal Analysis

Wie sie funktioniert

Die technische Analyse verwendet Muster, die aus Algorithmen, graphischen Tools und Marktindikatoren gewonnen werden, um zukünftige Trends vorherzusagen. Um dies zu erreichen, müssen die Analysten diese drei Annahmen verinnerlichen:

    • Der Kurs sollte die allgemeine Stabilität widerspiegeln – Analysten müssen glauben, dass hohe Preise für Güter das Ergebnis einer hohen Nachfrage des Werts sind, während niedrige Preise anzeigen, dass der Anlagewert im Verhältnis zum Angebot nicht sehr nachgefragt ist. Andere Faktoren spielen jedoch ebenso mit hinein, doch die Haupteinflüsse sind die Kräfte von Angebot und Nachfrage.
    • Annehmen, dass der Kurs sich in Trends bewegt – Das ist im Wesentlichen die Annahme, dass die Kurse für eine bestimmte Ware oder einen Wert entweder steigen oder sinken. Die Analyse basiert auf Mathematik, daher ist eine Seitwärtsbewegung des Kurses nicht vorhergesehen.
    • Geschichte wiederholt sich – Hier glauben Analysten, dass, wenn ein bestimmtes Ereignis oder eine Änderung unter bestimmten Bedingungen schon einmal aufgetreten ist, dasselbe erneut geschehen wird, wenn diese bestimmte Bedingung in der Zukunft auftritt. Diese Analyse ist für gewöhnlich einheitlich. Dies bedeutet, dass dies für jeden Wert exakt gleich ausgeführt werden muss, wenn die Ergebnisse nicht variieren sollen.

Beginnen Sie heute zu handeln!

Wie technische Indikatoren genutzt werden

Technische Indikatoren sind auch als mathematische Tools bekannt, die Analysten dabei unterstützten Anlagewerte vergleichend zu betrachten. Sie wählen verschiedene Variablen, sodass diese numerisch verglichen werden können. Im Falle zweier sehr flexibler Anlagewerte helfen also technische Indikatoren dabei, die vorzuziehende Option auszuwählen. Die Indikatoren geben den Analysten die Möglichkeit zwei oder mehr Anlagewerte genauer und mit Leichtigkeit zu betrachten, anstatt diese einzeln analysieren zu müssen.

Im Folgenden werden die viert Hauptkategorien der technischen Indikatoren aufgezählt:

  • Volatilitätsindikatoren – Sie streben danach, die erwartete Bewegung über einen bestimmten Zeitraum am Markt anzuzeigen. Hohe Kursschwankungen werden durch eine hohe Volatilität angezeigt.
  • Momentum-Indikatoren – Diese technischen Indikatoren beobachten Bewegung am Markt genauestens und zeigen Analysten das Ausmaß der Kursbewegungen.
  • Trendindikatoren – Trendindikatoren geben den Analysten einen Überblick über den Markt. Sie zeigen an, wie Kurse am Markt abschneiden. Sie zeigen an, ob Kurse steigen oder fallen werden.
  • • Widerstands- und Unterstützungsindikatoren – Sie zeigen eine Art Knautschzone an. Dies ist üblicherweise, wenn Kurse nicht unter oder über einen bestimmten Wert am Markt fallen oder steigen.

Die technische Analyse, zusammen mit dem Rest unserer Materialien in der Trading-Akademie ermöglichen Ihnen genau Entscheidungen und Vorhersagen zu treffen und dadurch das Risiko des Verlusts Ihres Geldes zu minimieren. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich mit Indikatoren und Tools der technischen Analyse vertraut machen.