Ripple Trading

Was ist Ripple?

Als eine der beliebtesten und weit verbreiteten Kryptowährungen, ist Ripple konstant seit seiner Einführung 2012 gewachsen. Der Name repräsentiert sowohl ein Bezahlungsnetzwerk als auch eine Kryptowährung. Die Währung, XRP, wird verwendet, um Transaktionen im Ripple-Netzwerk zu bewerben und dient als Brücke zu anderen Handelsbörsen.

Das Hauptziel von Ripple ist die Erstellung eines globalen, modernen Bezahlungssystems mit minimalen Transaktionsgebühren bei hohen Geschwindigkeiten. Dies geschieht durch die Konvertierung jeder anderen Kryptowährung zu XRP auf Seiten des Senders. In dieser Form wird es dann an den beabsichtigten Empfänger gesendet, wo es wieder zurückkonvertiert werden kann. Die Transaktion erfolgt in nur wenigen Sekunden, anstatt stunden- oder tagelang zu warten. Ripple hat zum Ziel alle Arten der Konvertierung von Kryptowährungen zu unterstützen, von Realwährungen über Gold und Bitcoin. Transaktionen sind dezentral und öffentliche Ledger dienen als Verwahrung für alle bestätigten abgeschlossenen Transaktionen.

buy ripple XRP

Was ist Ripple-Trading?

Ripple kann entweder für andere Kryptowährungen oder Echtgeld gekauft oder verkauft werden. Online-Handelsbörsen wie MGC Logic sind anfängerfreundlich und eine einfache Art mit dem Traden zu beginnen. Diese Handelsbörsen unterstützen viele verschiedene Kryptowährungspaare, einschließlich USD/XRP und EUR/XRP. Eine kostenlose Registrierung auf der Webseite ist erforderlich. Danach wird eine Einzahlung benötigt, mit welcher Sie dann die gewünschte Währung handeln können.

Das Trading-Interface ist einfach zu nutzen. Ein Diagramm, dass die historische Kursfluktuation zeigt, hilft dabei die besten Handelsentscheidungen zu treffen. Durch Auswahl des Betrags und Klicken auf den entsprechenden Button, können Sie unverzüglich kaufen oder verkaufen. Eine Beliebtheitstabelle zeigt den Unterschied zwischen Leuten, die gekauft und denen die verkauft haben. Personalisierte Preisalarme sind hilfreich, um Sie zu benachrichtigen, wenn ein bestimmter Kurs erreicht wurde. Es gibt keinen Mindestbetrag für Abbuchungen und diese erfolgen durch einen einfachen Klick.
Beginnen Sie heute XRP zu handeln!

 

Ripple kaufen vs. Bitcoin kaufen

Es gibt eine Menge an Unterschieden zwischen diesen beiden. Obwohl Bitcoin die älteste und größte Kryptowährung ist, hat Ripple zum Ziel einige der großen Probleme von Bitcoin bezüglich des Tradings zu lösen. Es hat ein viel größeres Ziel – eine komplette Überarbeitung der modernen Bezahlungs- und Überweisungssysteme zu bieten – als Bitcoin, der im Wesentlichen erstellt wurde, um für verschiedene Waren und Dienstleistungen zu bezahlen.

XRP Transaktionsgeschwindigkeiten sind klar im Vorteil. Sie brauchen ungefähr 3-4 Sekunden, wohingegen Bitcoin von 10 Minuten bis zu einer Stunde benötigt. Bei XRP sind Abweichungen minimal, was bedeutet, dass unabhängig von der Entfernung des Senders zum Empfänger eine Transaktion immer ungefähr dieselbe Zeit benötigen wird.

XRP-transaktionen sind beinahe kostenlos, mit Gebühren von weniger als 0,01$. Im Vergleich zu den Gebühren über 40-50$ des Bitcoins, ist es klar wer hier der Gewinner ist. Das macht XRP perfekt für sowohl kleinere als auch größere Transaktionen, besonders in Kombination mit den beinahe unmittelbaren Transaktionsgeschwindigkeiten.

In Sachen Skalierung kann Ripple bis zu 1500 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Das heißt, dass wenn es ein weltweites Bezahlungssystem wird, es in der Lage sein wird riesige Mengen an Transaktionen zu verarbeiten, ohne überlastet zu sein.

Im Gegensatz dazu kann Bitcoin gerade einmal 7 Transaktionen pro Sekunde durchführen, was auch eines seiner größten Probleme ist. Zudem werden aus den Transaktionsgebühren anfallende XRP nicht an jemanden ausgezahlt, sondern werden einfach zerstört, wodurch der Wert der verbleibenden Tokens gesteigert wird.

Im Bezug auf die Dezentralisierung (Fehlen von Kontrolle/Eigentum einer Person/Einrichtung), ist Bitcoin Open-Source und dezentral sowie von einer großen Community gestützt. Das kann es schwierig gestalten, sich auf bestimmte Aspekte zu einigen und das System zu aktualisieren. Zudem ist die Dezentralisierung von Bitcoin in Gefahr durch die zunehmende Anzahl der Verwendung von ASIC-Geräten, die deren Besitzern einen Vorteil gegen andere Benutzer verleihen. Ripple hingegen ist ein Unternehmen in Privatbesitz. Auch wenn sie die Transaktionen überblicken können, haben Sie keine Kontrolle über das Angebot an XRP. Da alle Entwickler einheitlich für dasselbe Unternehmen arbeiten, können Updates schneller und verlässlicher angewandt werden. Weiterhin erfolgt der Kauf und Verkauf von XRP ohne Beteiligung eines Dritten.

Was Sie vor dem Kauf von Ripple wissen müssen

Krypto-Trading kann kompliziert wirken, besonders für Anfänger. Zusätzlich zu unserer Trading-Akademie sind hier einige grundlegende Tipps und Regeln, die Ihnen das Leben etwas einfacher machen werden.

Recherchieren Sie und lernen Sie fortlaufend

Vertrauen Sie niemals einer einzigen Quelle oder Person, die Ihnen sagt, wann Sie kaufen oder erkaufen sollen. Beobachten Sie den Markt zu jeder Zeit ganz genau und schauen Sie nach Kursschwankungen. Dies wird zu Beginn eine gewisse Zeit dauern, um die Trends zu erkennen und zu lernen. Zu wissen, worin Sie investieren, kann den Unterschied ausmachen und Ihnen helfen, das Hauptziel der spezifischen Währung zu verstehen. Informieren Sie sich über all die verschiedenen Aspekte und was zu verändern oder verbessern versucht wird. Ohne Wissen zu Traden ist dasselbe wie Lotto spielen. Fast alle guten Projekte haben ein bestimmtes Ziel, auf das sie hinarbeiten. Leere Versprechungen mehrerer Lösungen verpuffen häufig und halten nicht lange.

Werden Sie nicht gierig

Wenn Sie einen signifikanten Sprung sehen, sollten Sie nicht zögern diesen mitzugehen. Ein Kursanstieg von 30% garantiert keinen zusätzlichen Anstieg von 20% in der Zukunft. In vielen Fällen führt dies sogar zum Verlust von Geld, da der Traum von großen Profiten, die nie eintreten, viel attraktiver ist als kleine Fortschritte zu machen. Wenn der Kurs jedoch fällt, anstatt zu steigen, werden Sie es bereuen nicht schon beim ursprünglichen Sprung verkauft zu haben. Haben Sie keine Angst zu verkaufen.

Machen Sie nicht denselben Fehler zweimal

Sie werden sicher irgendwo den falschen Weg wählen. Indem Sie aus Fehlern lernen gewinnen Sie an Erfahrung. Analysieren Sie die Situation, finden Sie heraus was schiefgelaufen ist und denken Sie darüber nach, wie Sie dies hätten verhindern können. Es ist unmöglich aus jedem einzelnen Trade als Gewinner hervorzugehen. Deswegen sollten Sie nur so viel investieren, wie Sie sich auch leisten können zu verlieren. Das Akzeptieren von Fehschlägen ist essenziell, um Emotionen nicht zu sehr an sich ranzulassen. Eine Verluststrähne kann schnell nervenaufreibend werden und Sie zu schlampigem Traden verleiten. Machen Sie eine Pause, bleiben Sie cool und versuchen Sie es erneut.

Warten ist besser

Kurse können sehr unvorhersehbar sein. Zu wissen, wann man nicht traden sollte ist genauso wichtig wie zu wissen, wann man traden sollte. Sowohl zu langes Halten als auch Traden kann zu oft zu schlechten Erfahrungen führen. Versuchen Sie zwischen beidem ein Gleichgewicht zu finden. Versuchen Sie niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen. Wenn ein Coin ein großes Ziel hat, wird es Zeit dauern dieses zu erreichen.

 

Wenn Sie Trading als eine Pflichtaufgabe betrachten, wird es schnell mühsam. Wie bei allem, dauert auch das profitable und erfolgreiche Traden seine Zeit und erfordert Übung. Am Ende des Tages sollten Sie versuchen bei der Recherche Spaß zu haben und intelligent zu handeln.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER ANDERE COINS